18. 2013
Aug

Sixtinische Badehose

"Wenn hier jemand verrückt ist, dann der Sixt mit seinen Preisen" (Gustl Mollath) - diesen Satz mit einem grossen Foto Gustl Mollaths hatte letzten Montag Erich Sixt als Anzeige geschaltet. Unnötig zu erwaehnen, dass das angeblich wörtliche Zitat nicht von Gustl Mollath stammt. Unöetig zu erwaehnen, dass Gustl Mollath vor Anzeigeschaltung weder gefragt noch ein Honorar vereinbart wurde. Unbestätigten Gerüchten zufolge hat sich Erich Sixt aber nun bereiterklärt, dass in Zukunft jeder mit seinem, Erich Sixts, Gesicht werben und einen Spruch seiner Wahl unter sein Konterfei setzen darf. Im Newsletter finden Sie ein Bild von Erich Sixt zum Ausschneiden. Und einen "Slogan-Maker" der Ihnen hilft, den passenden Spruch zu finden. Viel Spass beim Basteln ... :-)

P.S.: Da das von Erich Sixt verwendete "Zitat" unzweifelhaft nicht Gustl Mollath zuzuschreiben sei, prüfe das "Landgericht Regensburg" nun angeblich, Erich Sixt wegen seines Selbst-Bekenntnisses "verrückt zu sein", in die "Psychiatrie Bayreuth" einweisen zu lassen. Die Gutachten seien schon geschrieben. Erich Sixt könne die freigewordene Zelle von Gustl Mollath nutzen ... :-)

Die Bastel-Anleitung, einen Link zu "Mollath bei Beckmann", einen Vorschlag für Ihre neue Badehose und viiiiiiieles mehr: Im neuen Newsletter - enjoy ... :-)
Und da ich nicht so bin: Auch hier "Die Vogler-Bastel-Ecke":

Erich Sixt sei seine Anzeige "Wenn hier jemand verrückt ist, dann der Sixt mit seinen Preisen" (Gustl Mollath) sooooo peinlich, dass er den Lesern des Vogler-Newsletters angeboten haben soll, sie könnten sich doch eine eigene private „Erich-Sixt-Anzeige“ für den Hausgebrauch gestalten. Schliesslich sei er eine öffentliche Person und dürfte auch ungefragt zum Gegenstand einer satirischen Darstellung gemacht werden. Na dann mal los ... :-)

In der Vogler-Bastel-Ecke finden Sie nun ein paar Tipps, wie Sie Ihre private Anzeige gestalten können (bitte beachten Sie: Die Hinweise sind nuuuur für den privaten Gebrauch)

Schritt: Sie brauchen ein Bild. Sie könnten z.B. eines von diesen oder jedes andere beliebige Bild nehmen. Schneiden Sie das Bild aus. Als nächstes schneiden Sie bitte die Sprechblase aus. Sollte das von Ihnen gewählte Bild keine Sprechblase haben, setzen Sie bitte eine ein.
Nun brauchen Sie einen Slogan, den Sie in die Sprechblase einsetzen können. Entweder es fällt Ihnen selbst einer ein (uuuuuuuund :-) ?! ) oder Sie nutzen z.B. einen „Slogan-Maker“ und klicken einfach so lange auf „Try again?“, bis Sie den Ihrer Meinung nach passenden Slogan gefunden haben.
Setzen Sie nun den Slogan in die freie Sprechblase ein. Fertig ist Ihre ganz persönliche, private „Erich-Sixt-Anzeige“. Doll, nich ... :-)